Was wir für Sie tun können

‚‚Ich bin zu erschöpft.”
‚‚Ich habe keine Zeit mehr für mich selber.”
‚‚Ich möchte gerne einmal mit jemandem reden können.”
‚‚Ich weiß nicht wie es weitergehen soll.”
‚‚Ich brauche mehr Hilfe.”

Wenn Sie all diese Gedanken schon einmal beschäftigt haben, weil Sie Pflege und Betreuung eines schwerkranken Menschen so sehr in Anspruch nehmen, dann holen Sie sich Hilfe und Rat beim Sylter Hospizverein e.V.!

Unsere ausgebildeten HospizbegleiterInnen betreuen Schwerstkranke mit endgültiger Diagnose und Sie,die Angehörigen,durch die verschiedenen Phasen der Krankheit und des Sterbens und der Trauer.

Das können wir für Sie, die Erkrankten, tun:
• Wir begleiten Sie in die kommenden Tage,
• hören Ihnen zu,
• lachen und trauern mit Ihnen,
• erzählen und hören Geschichten des Lebens,
• behalten Anvertrautes für uns,
• wir sind bei Ihnen wenn Sie es wünschen.

Wir haben Zeit für Sie, die Angwehörigen und Zugehörigen, damit Sie
• wieder einmal Zeit für sich haben:
• für einen Besuch bei Freunden und Freundinnen,
• für einen wichtigen Termin,
• - damit Sie jemanden haben, dser Ihnen zuhört, Sie unterstützt und berät.

Wir bieten Ihnen Raum und Zeit für Trauer:
• im "Café für Trauernde" im Austausch mit anderen Betroffenen (1 x monatlich)
• durch individuelle Trauerbegleitung Einzelner
• durch Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen
Ausgebildete TrauerbgleiterInnen stehen Ihnen dabei zur Seite.

Wir stellen unseren Dienst in Zusammenarbeit mit ÄrztInnen,Pflegediensten und anderen Einrichtungen kostenlos zur Verfügung.
Wir leisten keine pflegerischen oder hauswirtschaftlichen Dienste.

Wenn Sie unseren Dienst in Anspruch nehmen wollen, wenden Sie sich bitte an die
Koordinatorin Ulrike Körbs,Tel.: 04651-927684
Sie wird sie aufsuchen und alles Erforderliche für den Einsatz der HospizbegleiterInnen mit Ihnen besprechen.